Arealcontrol-Kooperation
  • Steuerung des öffentlichen Nahverkehrs über selbstfahrende Elektrobusse
  • GlobalmatiX als Kooperationspartner verantwortlich für die Kommunikation aus dem autonom fahrenden Bus
  • Datenerfassung und -übertragung in Echtzeit sowohl aus den stehenden als auch den fahrenden Fahrzeugen
  • Lieferung von Messsystemen, Telematik-Einheiten und Mobilfunkinfrastruktur für ein 5G-Campusnetzwerk

Die GlobalmatiX AG, Tochtergesellschaft der Softing AG (ISIN: DE0005178008, Prime Standard), hat gemeinsam mit Projektpartnern vom Landesverkehrsministerium Baden-Württemberg den Zuschlag für das autonome Buslinienkonzept Waiblingen erhalten. Ziele des autonomen Busliniensystems sind die Errichtung eines Reallabors für autonomes Fahren, die vollständige Datenerfassung und freie Distribution aus den autonomen Shuttles sowie die Vernetzung zwischen öffentlichem Personennahverkehr (ÖPNV), Stadt und Bevölkerung.

Ziel ist der gemischte Fuhrpark der Flotten-Betreiber, die für eigene Zwecke und für Kunden-Services entsprechende Telematik-Dienste einsetzen wollen.

Die Datenerfassung wird aus den stehenden und fahrenden Fahrzeugen live und in Echtzeit- Übertragung erfolgen und auf gesicherten Servern gespeichert («Connected Vehicle to Cloud»). Hierfür wird durch die Softing-Tochter GlobalmatiX eine Infrastruktur in einem für diese Zwecke reservierten 5G-Mobilfunknetz aufgebaut. Dazu liefert Softing/GlobalmatiX die nötigen Messysteme, Telematik-Einheiten und Mobilfunkinfrastruktur für das 5G-Mobilfunknetzwerk sowie dessen direkt verbundene Anwendungen. Neben Fernwartung und Live-Fahrzeugdiagnose gehört hierzu auch ein Real-Lab zur Unterstützung der Forschung und Entwicklung sowie die An- und Einbindung von Straßensensoren («Smart Road»).

Dr. Wolfgang Trier, Vorstandsvorsitzender der Softing AG: «Dieses Projekt ist ein weiterer Meilenstein für die GlobalmatiX AG. Die Steuerung von öffentlichem Nahverkehr über selbstfahrende Elektrobusse inklusive Autonomen Fahren im Level 5 und Fernwartung ist ein spannendes Projekt für die Zukunft des ÖPNV. Für GlobalmatiX und Softing ist dieses Projekt strategisch, weil wir darüber frühzeitigen Zugang zu einer reellen 5G-Testumgebung erhalten, um smarte Produkte im Bereich Connected Machine, Connected Factory und Connected Vehicle zu entwickeln und die Digitalisierung mit x2Cloud mitzugestalten.»

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Softing AG
Investor Relations
Richard-Reitzner-Allee 6
D-85540 Haar
Tel. +49 (0)89 456 56-0

|Softing
SHARE THIS NEWS